Shagya-Araber vom HeidkatenHof

Shagya-Araber   „Des Kaisers Pferde“

 

Auf dem HeidkatenHof ist der ein oder andere von uns dieser Rasse verfallen ;-)

 

Was all unseren "Shagy's" gemeinsam ist: Sie sind intelligent (das kann ab und an auch Nerven kosten), ausdauernd (lange Ausritte, auch in hohem Tempo, kein Problem), vielseitig (Springen, Dressur, Vielseitigkeit und alles was Abwechslung verspricht...) und menschenbezogen (sobald ein Kind sich um sie kümmert werden die sonst spitzbübischen Damen und Herren umgehend zu wahren Engeln):

Shagya-Araber Stute Roxana v. Occident x Hadban XVI-8/Radautz
Roxana v. Occident x Hadban XVI-8/Radautz

Roxana v. Occident x Hadban XVI-8/Radautz

Hengststamm: O'Bajan db 1885, geboren 1881   Stutenfamilie: 215 Moldauerin geb. 1782

Stammbaum-Roxana

 

Roxana  wurde von Irene Stassen auf dem Itzbacher Hof gezogen. Sie geht über ihren Vater Occident wie Orsha und Ofinina auf den Hengst Bajar, zurück und auch sie führt über ihre Mutter Rahwina das Blut des Radautz. Das diese Kombination für Springvermögen und Leistungsbereitschaft steht, hat sie mit über 70 Platzierungen bewiesen. Dabei war sie nicht nur mit Ina und Eike im Springen bis zur Klasse L gegen Warmblüter erfolgreich, sondern trug auch noch ihre Besitzerin nach 25jähriger Turnierpause, die Nervosität der Reiterin rücksichtsvoll ausgleichend zu einem 4. Platz in der E-Dressur. Für ihre Leistungen im Sport, ihre Vielseitigkeit als Sportpartner für die einen und verlässlicher Freizeitpartner für die anderen wurde Roxana Anfang 2016 vom Freundeskreis Arabisches Pferd in Westfalen Lippe e. v. als Araber des Jahres 2015 in Westfalen geehrt. Am 27. Mai 2017 kam ihr erstes Fohlen, die DSP Stute Royal Qashara vom Holsteiner Hengst Quibery zur Welt. Nach ihrer Sportpause ist Roxana, die ihre Stutenleistungsprüfung 2014 mit 7,7 bestanden hat, wieder erfolgreich zurück im Turniersport. 

 


Shagya-Araber Junghengst Jussuf-507 (Junimond) v. Jelzin (A) (Jussuf-911) x Bazar/Darihman (D) (Koheilan 1-12)
Jussuf-507 (Junimond) v. Jelzin (A) (Jussuf-911) x Bazar/Darihman (D) (Koheilan 1-12)

Jussuf-507 (Junimond) v. Jelzin (A) (Jussuf-911) x Bazar/Darihman (D) (Koheilan 1-12)

Hengststamm: Mahmoud Mirza db 1866, geboren 1851   ( Hengststamm Jussuf AV geboren 1869 in Bábolna)  Stutenfamilie: 59 Siebenbürgerin geb. 1786

Stammbaum-Bernina  Stammbaum-Jelzin

 

"Juni" aus der Bernina wurde von Melanie & Siegfried Hamedinger in Österreich gezogen. Sein Vater Jelzin ist einer der letzten Jussuf A1 Nachkommen (v. Joshua aus der Fedra).

 

Der 2015 geborene Hengst ist 2019 beim ANC-Turnier in der Aachener Soers erfolgreich in seine Turnierkarriere gestartet. Er belegte mit Ina den 3. Platz in der Eignung A* und zeigte sich ruhig und gelassen auf dem großen Abreiteplatz und bei der Prüfung im Dressurstadion. Nachdem er sich bei seinem ersten Auftritt so gut gezeigt hat, wird er jetzt weiter von uns behutsam im Turniersport aufgebaut. Wir sind uns sicher, daß er seinen Weg machen wird!

 

Der Jussuf-Stamm geht auf den 1851 vom Beduinenstamm der Azed gezogenen dunkelbraunen Originalaraber Mahmoud Mirza zurück, der 1866 nach Bábolna kam. Sein Sohn Jussuf aus der 113 Aghil Aga gab dem Stamm seinen Namen. Seine Nachkommen zeichneten sich durch viel Galoppier- und Springvermögen sowie große Härte und Ausdauer aus. Über die Mutter von Jelzin (Rapina) geht Juni über Raon auf Radautz zurück. Auf der Mutterseite führt Juni wie Orsha und Ofinina über Bazar das Blut von Bajar und erneut Radautz. Hier über Daphne (Zucht Gräfin Arco-Zinneberg) in Kombination mit dem Stamm des Koheilan Adjuze db 1902, der durch den ehemaligen syrischen Pferdeburschen und späteren Gestütsleiter von Bábolna Colonel Michael Fadlalleh el Hedad angekauft wurde.

 


Shagya-Araber Junghengst Gazal Sorento v. 1963 Gazal III (CZ) (Gazal Herkules) x 781 Shagya V-CZ (CZ) (Salim)/232 Shagya XXV
Gazal Sorento v. 1963 Gazal III (CZ) (Gazal Herkules) x 781 Shagya V-CZ (CZ) (Salim)/232 Shagya XXV

Gazal Sorento v. 1963 Gazal III (CZ) (Gazal Herkules) x 781 Shagya V-CZ (CZ) (Salim)/232 Shagya XXV

Hengststamm: Gazlan db 1852, geboren 1840     Stutenfamilie: 131 Moldauerin geb. 1783 Bukowina (Rad. Stutenfam. XLVII)

Stammbaum-Sorento

 

"Sorento" aus der 78/248 Safíja CZ-Sh-A-330 wurde von Jana Pašková in Tschechien gezogen. 2019 wurde der 2015 geborene Hengst beim ZSAA mit einer Gesamtnote von 7,3 gekört. Er erhielt dabei für Typ, Gebäude und Schritt jeweils die Wertnote 8,0. Unter anderem steht im Körprotokoll: "Typvoller maskuliner Hengst mit schönem Auge." Gut geschwungener Halsung, großer gut gelagerten Schulter und einer großen gut bemuskelten Kruppe. 

 

Gazal Sorento geht über seinen Vater Gazal Herkules auf die Hengste Amor und Batan, zurück. Der Rapphengst Batan war der einzige Nachkomme seines Vaters O’Bajan XIII-1, der in den 70er Jahren zum Zirkus Knie gehörte und erst nach Ende seiner Laufbahn als Zirkuspferd in den Deckeinsatz kam und dort mit 24 Jahren seinen einzigen Nachkommen brachte. Die Hengstlinie des Gazlan zeichnet sich durch sehr viel Kaliber aus. Amor galt in seiner Zeit als der Shagya-Vererber in Deutschland schlechthin.  

Mütterlicherseits  geht Sorento auf den Hengst zurück, dem die Rasse ihren Namen verdankt. Der  Stamm des Shagya db 1836 geboren 1830 war bis zum 2. Weltkrieg der bedeutendste Stamm in den Gestüten Babolna, Topolcianky und Radautz. Der Hengst wurde 1830 geboren und 1836 durch die Pferdeankaufsmission unter der Leitung von Kommandant Baron Eduard Herbert in Syrien von einem wandernden Beduinenstamm erworben und nach Bábolna importiert. Sorento wächst in einer Junghengstgruppe mit seinem Kumpel Junimond auf.